News

Samstag, 1. April 2017

Die Badener Siegesserie hält an

Der FC Baden schlägt zu Hause den SC Buochs mit 3:0 und feiert damit den fünften Pflichtspiel-Sieg in Serie.

Ein Traumpass von Captain Luca Ladner leitete in der 25. Minute des Meisterschaftsspiels zwischen dem FC Baden und dem SC Buochs den Sieg für die Gastgeber ein. Der Pass findet Nenad Bijelic, welcher in Ruhe in die Mitte flanken kann, wo bereits Lelo Toni lauert. Dieser köpft am Buochser Schlussmann vorbei zum 1:0 ein.

Wie so oft in dieser Saison legte der FCB einen furiosen Start hin. Bereits nach drei Minuten konnte Bijelic das Tor-Equipment im Esp testen. Seinem Pfostenschuss hielt das Gehäuse aber stand. Keine zehn Minuten waren gespielt, so konnten allerdings auch die Gäste ihren ersten Pfostentreffer verbuchen. In der Folge entwickelte sich eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Partie – mit leichten Vorteilen auf Badener Seite.

Fünf Minuten nach dem 1:0 kann Topskorer Bijelic über seinen zweiten Assist freuen. Genau zum richtigen Zeitpunkt, um nicht im Abseits zu stehen, startet der Mittelstürmer und läuft alleine auf Samuel Blättler im Buochs-Tor zu. Doch anstatt selber abzuschliessen, legt er uneigennützig auf den mitgeeilten Raffaele Cardiello, der den Ball zum 2:0 nur noch ins leere Tor einschieben muss. „Es war eine der reifsten Leistungen, die wir je gezeigt haben“, lobt Baden-Trainer Thomas Jent seine Spieler. „Der Gegner hat alles versucht, uns aus der Ruhe zu bringen, was wir nicht zuliessen“, fügt er an.

Kurz nach der Pause krönt Bijelic seinen starken Auftritt endlich mit einem Tor. Der Assist kam von Toni. Das 3:0 rundete damit die erfolgreiche Badener Leistung ab. Einziger Kritikpunkt: Die Effizienz – die Esp-Truppe vergab mehrere Grosschancen und hätte gar höher siegen müssen. „Man muss allerdings erst zu diesen Chancen kommen“, relativiert Jent und ergänzt schmunzelnd: „Wir müssen auch noch etwas aufsparen für die kommenden Spiele.“

So durfte sich Baden-Torhüter Senad Mujovik, welcher anstelle von Stammgoalie Alpay Inaner das Badener Tor hütete, in seinem ersten Spiel für den FCB über eine weisse Weste freuen. Der junge Schlussmann, der seine Juniorenzeit beim Team Limmattal und bei den Grasshoppers Zürich verbrachte, hat vor wenigen Wochen im Länderspiel der mazedonischen U21-Nationalmannschaft bewiesen, dass er ein valabler Ersatz für Inaner ist.

Der Sieg gegen Buochs ist nunmehr das fünfte Pflichtspiel, in welchem der FCB ungeschlagen bleibt. Seit der Partie gegen Münsingen zum Frühlingsauftakt konnten die Badener stets als Sieger vom Feld. Damit festigt die Esp-Truppe weiterhin Platz 2.

Im nächsten Meisterschaftsspiel trifft der FC Baden am kommenden Samstag, 8. April, auswärts auf den FC Black Stars. Das Spiel in Basel (Buschweilerhof) beginnt um 15:00 Uhr. Im Hinspiel konnte sich der FC Baden im heimischen Esp mit 3:2 durchsetzen, obwohl die Gäste aus Basel noch bis zur 85. Minute mit 2:1 geführt haben.

 

Baden – Buochs 3:0 (2:0)

Esp. – 420 Zuschauer – SR Turkes, Loureiro, Rrustemi. – Tore: 25. Toni 1:0, 30. Cardiello 2:0, 53. Bijelic 3:0.

Baden: Mujovik; Weilenmann, Matovic, Laski, Samson; Ladner, Weber, Schär (71. Franek); Cardiello (75. Stump), Bijelic, Toni (58. Dzelili).

Buochs: Blättler; F. Nickel, Diethelm, Schrecker, T. Nickel; Käch (16. Knezevic), Schilling; Malbasic (75. Tanushaj), Lambert, Haldi; Bucheli.

Bemerkungen: Baden ohne Antic (gesperrt), Muff, Lugo, Mooser (alle verletzt), Cimen (nicht im Aufgebot). Buochs ohne Cicoria, Wirth, Frank, Zumbühl, Haxhimurati (alle abwesend). – gelb: 51. Matovic, 62. Schrecker (beide Foul), 81. Stump (Verstoss gegen Schiedsrichter-Anordnung), 86. Bucheli (Foul), 90. F. Nickel (Reklamieren).


Nächstes Spiel

Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 5. August 2017, 15:00 Uhr

FC Black Stars   FC Baden
14 Tage 8 Stunden 5 Minuten

Matchballspende

Tabelle 1. Liga

  Verein Spiele Punkte
1 FC Baden 0 0
2 SC Buochs 0 0
3 FC Kickers Luzern n 0 0
4 FC Schötz 0 0
5 FC Sursee 0 0
6 Zug 94 0 0
7 FC Black Stars 0 0
8 FC Bassecourt 0 0
9 SR Delémont 0 0
10 FC Münsingen 0 0
11 FC Langenthal n 0 0
12 FC Solothurn 0 0
13 GC Zürich II n 0 0
14 FC Luzern II 0 0
akt. 28.06.2017