News

Samstag, 29. April 2017

Keine Tore und keine Punkte für Baden in Solothurn

Der FC Baden verliert auswärts gegen den FC Solothurn mit 0:1.

Gerade in einer Phase der 1.-Liga-Partie zwischen dem FC Solothurn und dem FC Baden, in der die beiden Verteidigungen eigentlich alles unter Kontrolle hatten, schlagen die Gastgeber zu. Einen ersten Abschlussversuch von Hannes Hunziker wehrt FCB-Goalie Senad Mujovik in der 16. Minute noch ab. Der Abpraller springt allerdings Garra Dembéle vor die Füsse. Der Solothurner Mittelstürmer zieht ab und trifft zum 1:0.

Obwohl die Hausherren gleich von Beginn an auf die Offensive drückten, gestaltete sich das Spiel in der Startphase über weite Strecken ausgeglichen. Die Gastgeber hatten zwar leichte Vorteile, die Badener liessen sich aber nicht zu sehr zurückdrängen. Beide Teams überzeugten mit einer soliden Defensive und waren bemüht, hinten nichts zuzulassen. Auch vom 0:1 liessen sich die Badener nicht beirren und spielten ihren Rhythmus weiter. Begünstigt wurden die Gäste in der 33. Minute durch einen Platzverweis vom Solothurner Kliment Nastoski aufgrund einer Tätlichkeit an FCB-Captain Luca Ladner.

In Halbzeit zwei sind es die Badener, die gleich von Beginn an auf das Tempo drücken. Der FCB nimmt klar das Spieldiktat in die Hand. Die Gastgeber ziehen sich zurück, versuchen in Unterzahl der Badener Offensive das Leben schwer zu machen und lauern auf Gegenstösse. Jedoch können die Badener weder die spielerische Überlegenheit, noch die Überzahl in ein Tor ummünzen.

Nach einer Stunde beendet Nico Samson die nummerische Überlegenheit des FCB wieder. Das harte Einsteigen des Badener Aussenverteidigers wird hart bestraft. Auch er sieht die rote Karte. Die beiden direkten Platzverweise widerspiegeln allerdings auf keinste Weise den Spielverlauf. Das Spiel ist weder unfair, noch gehässig. Mit je zehn Akteuren auf dem Feld wurden die Karten sogleich neu gemischt, was die Solothurner in der Schlussphase wieder besser in das Spiel bringt. In der 85. Minute fliegt mit Edin Hasanovic der dritte Spieler vom Platz. Davon konnten die Badener jedoch nicht mehr profitieren.

Trotz der Niederlage verbleibt der FC Baden auf Rang 2 der Tabelle. Da auch Münsingen gegen die Black Stars den Kürzeren zogen (1:3), verringert sich lediglich der Vorsprung auf den FC Solothurn. Neu liegt die Mannschaft von Bidu Zaugg auf Platz 3, zwei Punkte hinter Baden. Auf den FCM weist die Esp-Truppe einen Vorsprung von vier Punkten auf. Im nächsten Heimspiel der 1.-Liga-Meisterschaft trifft der FC Baden am Samstag, 6. Mai 2017, auf den FC Sursee. Das Spiel im Esp beginnt um 16:00 Uhr.

 

Solothurn – Baden 1:0 (1:0)

Stadion FC Solothurn. – 478 Zuschauer – SR Delajod, Rahmouni, Finjean (Fra). – Tore: 16. Dembéle 1:0.

Solothurn: Grosjean; Kohler, Stauffer, Hasanovic, Du Buisson; Koch, Nastoski; Schrittwieser (40. Asani), Hunziker, Chatton (88. Veronica); Dembélé.

Baden: Mujovik; Weilenmann (81. Gasane), Matovic, Franek, Samson; Laski, Weber (54. Luongo), Schär; Cardiello, Bijelic, Ladner.

Bemerkungen: Baden ohne Antic (krank), Inaner, Muff, Toni, Dzelili, Stump, Lugo, Mooser (alle verletzt). Solothurn ohne W. Grosjean (gesperrt), Disler, Wagner, Kopp (alle Junioren). – gelb: 43. Weber, 56. Weilenmann, 63. Hasanovic (alle Foul). – rot: 33. Nastoski (Tätlichkeit), 61. Samson (Foul). – gelb-rot: 85. Hasanovic (Foul).


Nächstes Spiel

Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 23. September 2017, 16:00 Uhr

FC Solothurn   FC Baden
2 Tage 7 Stunden 7 Minuten

Matchballspende

Tabelle 1. Liga

  Verein Spiele Punkte
1 FC Solothurn 6 18
2 FC Luzern II 6 13
3 FC Münsingen 5 11
4 FC Baden 6 11
5 GC Zürich II 6 10
6 FC Schötz 6 9
7 SC Buochs 5 8
8 SR Delémont 5 7
9 FC Bassecourt 5 6
10 Zug 94 6 4
11 FC Sursee 6 4
12 FC Black Stars 5 3
13 FC Kickers Luzern 5 3
14 FC Langenthal 6 1
akt. 09.09.2017    

Letztes Spiel

Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 9. September 2017

2

GC Zürich II
 

2

FC Baden