News

Samstag, 27. Mai 2017

Muri-Doppelschlag und Ianu begraben Badener Aufstiegs-Hoffnungen

Der FC Baden verliert auswärts gegen den FC Muri mit 2:4, rutscht am letzten Spieltag auf Platz 4 der Tabelle ab und verpasst damit die Aufstiegsspiele.

Als Christian Ianu in der 92. Minute des letzten Meisterschaftsspiels der 1. Liga zwischen dem FC Muri und dem FC Baden zum 4:2 für die Gastgeber einschieben kann, war die Sache besiegelt. Einerseits stand Absteiger Muri im letzten Aargauer Derby als Sieger fest, andererseits – und dies erscheint viel wichtiger – waren die Badener Aufstiegs-Hoffnungen begraben.

Das Unheil für Baden begann schon früher. Schon der Start in die Partie missglückte der Esp-Truppe. Hinsichtlich der Tabellensituation lieferte der FCB keinen Start nach Mass. Nach einem Eckball in der zehnten Minute läuft sich Muri-Stürmer Ianu perfekt frei und verwertet sehenswert mit dem Kopf zum 1:0. Da zeitgleich der FC Münsingen, vor der letzten Runde noch ein Punkt hinter den Badenern klassiert, in Zug in Führung ging, schienen die Aufstiegsspiele vorerst in weite Ferne gerückt zu sein.

Die Badener versuchten in der Folge zu reagieren, vergaben dabei allerdings zahlreiche gute Ausgleichsmöglichkeiten. Kurzzeitig schnupperten die Freiämter gar am 2:0. Muri spielte in dieser Phase äusserst aufsässig und liess die Badener nicht mehr, in Ruhe das Spiel aufzubauen.

Es dauerte sodann eine Weile, bis die Esp-Truppe auch resultatmässig eine Reaktion zeigen konnte. Kurz vor der Pause schien ein Badener Eckball eigentlich bereits geklärt. Da zieht Lelo Toni von rund 20 Metern ab. Den Schuss kann Ferenc Gazsi im Muri-Tor noch abwehren, den Abpraller jedoch nicht mehr. Der Ball springt vor die Füsse von Michael Schär, der den 1:1-Ausgleich erzielen kann.

Die zweite Hälfte begann für Baden vielversprechend und mit viel Zug nach vorne. Der Führungstreffer gelang dem FCB allerdings nicht. Schlimmer noch: innert zwei Minuten liessen sich die Badener zweimal übertölpeln. Shiprim Thaqaj verwertet nach einer Stunde einen Gegenstoss elegant zum 2:1. Die Badener waren von der Rolle. Kurz darauf markiert Ianu mit seinem zweiten von drei Treffern – einem bemerkenswerten Lupfer – das 3:1.

Es war das Doppelpack, das den Badenern das Genick brach. Trotz des Anschlusstreffers von Pascal Stump in der 78. Minute, brachte der FCM den Sieg ins Trockene – und bescherte damit seinem Präsidenten ein schönes Abschiedsgeschenk. Denn Jörg Weiss legt sein Amt nach 14 Jahren nieder.

Für Baden bleibt die Ernüchterung. Da Münsingen in Zug mit 2:1 gewinnen konnte, ziehen die Berner am letzten Spieltag noch am FCB vorbei. Die Solothurner, die sich dank einem 1:1 gegen Delémont den 3. Rang und damit das Ticket sichern konnten, und die Luzerner, welche schon länger als Leader feststanden, komplettieren das Trio für die Aufstiegsspiele aus der Gruppe 2. Unter dem Strich fehlt Baden ein Punkt zur erneuten Qualifikation. Doch dafür hätte der Absteiger besiegt werden müssen.

 

Muri – Baden 4:2 (1:1)

Brühl. – 350 Zuschauer – SR Schenk, Brem, Sönmez. – Tore: 10. Ianu 1:0, 45. Schär 1:1, 60. Thaqaj 2:1, 62. Ianu 3:1, 78. Stump 3:2, 92. Ianu 4:2.

Muri: Gazsi; Stadelmann, Parente, Kalt (86. Marjanovic), Nietlispach; Streuli, Knezevic (93. Weiss), Matoshi; Tafa, Ianu, Thaqaj (89. Nikolla).

Baden: Inaner; Dzelili (28. Laski), Matovic, Franek, Schär; Ladner, Weber, Antic; Cardiello (72. Stump), Bijelic, Toni (72. Weilenmann).

Bemerkungen: Muri ohne Milicaj (gesperrt), Müller, Burkhard, Bellusci, Engel, Keller (alle verletzt), Ravelli, Passerini (beide abwesend). Baden ohne Samson (gesperrt), Mujovik, Muff, Lugo, Mooser (alle verletzt), Pereira, Steffen, Cimen, Häfeli (nicht im Aufgebot). – gelb: 18. Ianu, 64. Antic (beide Foul), 89. Weilenmann, 90. Bijelic (beide Unsportlichkeit), 93. Tafa (Foul).


Nächstes Spiel

Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 5. August 2017, 15:00 Uhr

FC Black Stars   FC Baden
13 Tage 20 Stunden 25 Minuten

Matchballspende

Tabelle 1. Liga

  Verein Spiele Punkte
1 FC Baden 0 0
2 SC Buochs 0 0
3 FC Kickers Luzern n 0 0
4 FC Schötz 0 0
5 FC Sursee 0 0
6 Zug 94 0 0
7 FC Black Stars 0 0
8 FC Bassecourt 0 0
9 SR Delémont 0 0
10 FC Münsingen 0 0
11 FC Langenthal n 0 0
12 FC Solothurn 0 0
13 GC Zürich II n 0 0
14 FC Luzern II 0 0
akt. 28.06.2017